Arganöl - das Gold von Marokko

Arganl

Das Arganöl ist in letzter Zeit in aller Munde. Aber was genau macht dieses Öl so berühmt?

Das Arganöl wird aus den Früchten des Arganbaumes gepresst, der an einem einzigen Ort in der Welt wächst - im Südwesten Marokkos. Die Berber haben dieses kostbare Öl seit Jahrhunderten gekannt und nicht nur zum Essen benutzt, sondern auch als Heil- und Pflegemittel für Haut und Haar.

Die Produktion des Arganöls war stets sehr aufwändig: die Nüsse mussten gesammelt, transportiert und sortiert werden, danach wurde das Fruchtfleisch entfernt und in einer Mühle zermahlen. Das gewonnene Mus wurde mit aufgekochtem Wasser zu einem Brei vermischt, der dann so lange geknetet wurde, bis das Öl aus der Masse austrat.

Das Arganöl haben die Berberfrauen mit den Händen gepresst. Doch zur Gewinnung 1 L Öls, braucht man ca. 30 kg Arganfrüchte - das ist die Ernte von 4-5 Arganbäumen!

Arganöl ist eine der bekanntesten Essenzen für seine natürliche feuchtigkeitsspendende und stark-antioxidative Wirkung:

  • Es neutralisiert freie Radikale und hat einen direkten Einfluss auf die Produktion von Kollagen und Elasten in der Haut
  • Reduziert Falten und Narben, und hilft Dehnungsstreifen während der Schwangerschaft sowie Gewichtsverlust vorzubeugen
  • Außerordentlich reich an Vitamin E, verwöhnt und revitalisiert müde Haut
  • Unterstützt das Haarwachstum und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen wie Wind, Smog und übermäßige Sonnenbestrahlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *